Jesus Vorbild oder Superheld für unser Leben…


In unserer Kita „Simon unter’m Regenbogen“ haben wir uns gemeinsam mit den Kindern mit
Geschichten und Erzählungen auf das große Fest der Auferstehung vorbereitet. Durch Nachgestalten
von Szenen z.B.: des Einzuges Jesu in Jerusalem, der Salbung und das Teilen von Brot und Traubensaft
konnten die Kinder anschaulich den Weg Jesu miterleben. Nach den Osterfeiertagen trafen sich die
Kinder in den Gruppen zu ihrem Ostermorgenkreis, sie erzählten und gestalteten noch einmal die
Stationen auf dem Weg zur Auferstehung. Der Osterhase selbst kam bei uns vorbei, er hoppelte
vergnügt über den Spielplatz und versteckte Osternester, die gleich danach von den Kindern gesucht
wurden. Die Zeit der Pandemie hat unser Leben verändert mit vielen Einschränkungen, der Mittelpunkt des Lebens ist hauptsächlich die Familie. In kurzer Zeit mussten Erwachsene und Kinder immer mehr die digitalen Medien nutzen um in Kontakt zu bleiben oder aktuelle Informationen auszutauschen. Auch
im Kindergarten nehmen neue Medien einen größeren Stellenwert ein. Wir möchten gemeinsam mit
den Kindern in die Welt der Medien eintauchen, diese nicht nur konsumieren, sondern mit ihnen
lernen und forschen. Unter dem Thema „Superhelden“ möchten wir uns in unserem Hausprojekt mit
Medienhelden und Helden der Umgebung beschäftigen. Wir werden uns in diesem Projekt auf
Spurensuche begeben: Wer ist ein Superheld? Wie erkenne ich Helden? Wer ist euer Held? Gibt es
auch Superhelden in unserer Stadt? Gemeinsam mit den Kindern wollen wir den gezielten Einsatz
von unterschiedlichen Medien erlernen und diese kreativ einsetzen. Es wird ein spannendes Projekt,
in dem wir alle dazu lernen, dass digitale Medien eine Bereicherung sein können, wenn wir richtig
damit umgehen.

Im Namen der Mitarbeiter
Isabell Timm, Erzieherin